TRANSFORMATION: PERFORMANCE UND AUSSTELLUNG


12.Feb um 19h :Performance:  TRANSFORMATION von Ophira Avisar und Petra Paul

Eröffnung: Mmag.a Valentina Mitterer, für unser leibliches Wohl wird gesorgt mit roter veganer Suppe und Getränken !

Im Rahmen der Ausstellung MENSTRUarte / VAGINA MONOLOGU von Petra Paul.

Als feministische Künstlerin geht es mir in erster Linie um das Thema Frau bzw. um das Aufzeigen der Diskriminierungsmechanismen, welchen die Frau in einer patriarchal strukturierten Gesellschaft ausgeliefert ist. Aufgrund der Menstruation ist die Frau stigmatisiert (Joan C. Crisler | Ingrid Johnston-Robledo).  Frauen werden als minderwertig gesehen, als das Andere (Simone de Beauvoir). Es geht um das Aufzeigen dieser Mechanismen und gleichzeitig um Versuche, diese zu unterwandern.
Durch die Verwendung von Menstruationsblut in den informellen und monochromen Arbeiten wird die auf das negative Tabu aufmerksam gemacht und etwas öffentlich gezeigt, was üblicherweise im Verborgenen bleibt – alles wird getan, um die Zeit der Menstruation so unauffällig wie möglich zu gestalten. Sauberkeit und Diskretion stehen im Vordergrund. Ich versuche durch das Fertigen abstrakt-strukturierter Bilder aus Menstruationsblut einerseits öffentlich auf das Thema aufmerksam zu machen und andererseits durch diese ästhetischen Werke die Negativität des Themas umzukehren. Menstruationsblut ist abjekt: „Not me. Not that. But not nothing, either” (Julia Kristeva).

Vagina Monologues | Vagina Dialogues: Arbeiten mit Früchten der Pflanze Brachychiton Populneum. Diese werden in Beziehung zueinander gesetzt. Dieser Baum wächst in Tel Aviv und aufgrund der vaginalen Form verweise ich mit den Arbeiten auf die Vagina Monologues der Performancekünstlerin Eve Ensler. Diese inspirierten Ensler, 1998 den V-Day (victory over violence) zu begründen, eine Kampagne, die am 14. Februar für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen stattfindet, und seit 2012 unter dem Namen One Billion Rising bekannt ist. Auch heuer wird weltweit für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen getanzt. In Wien veranstaltet One Billion Rising Austria die getanzte Kundgebung OBR-Vienna 2017 vor dem Parlament. Um 17 Uhr findet ein Special für die Schulen statt, 17.30 ist die offizielle Eröffnung.

Transformation:  Seit Oktober 2015 arbeite ich mit der israelischen Künstlerin Ophira Avisar zusammen. In Israel drehten wir mehrere Kurzfilme, wie Film „Making Art”, „Babelism”, „Second Hand”, „FOR”, „Raum für Frauwhen” oder „Balloona”. Ophira Avisar zeigte 2009 die Performance „San Sebastián” in Paris, in der sie einen Mann vor einer Leinwand mit Farbe bemalte.
In „Transformation”, die bereits in der Gallery Mahon Hamaim in Givatayim (Israel) performt wurde, werden verschiedene Aspekte unserer Kunst zusammengeführt. Für diese Performance habe ich expressionistische Musik geschrieben. Nachdem der Einfärbung, werden Worte projiziert.

http://petrapaul.beep.de