AUSSTELLUNG: PROF. ERNST DEGASPERI, KURATIERT VON ING. PETER POECH


PROF. ERNST DEGASPERI

7 .Mai 1927 – 17. Juli 2011

Gedächtnis-Ausstellung zum 90. Geburtstag des Künstlers.

Gezeigt werden Werke des Künstlers aus einer privaten Sammlung (Federzeichnungen, Graphiken, Städte-Radierungen, Kunstdrucke)

Prof. Ernst Degasperi hatte jahrzehntelang seine Wohnung und sein Atelier am Schlickplatz im 9. Wiener Gemeindebezirk. Hier schuf er seine beeindruckenden Einzelgraphiken und Zyklen als wesentlichen Beitrag zu einem interreligiösen Dialog weltweit.

Prof. Degasperi hat in über 200 Ausstellungen auf allen Kontinenten den Menschen sein eindrucksvolles Schaffen präsentiert und hat dafür allerhöchste Ehrungen erhalten. Sein wichtigstes Anliegen war die Aussöhnung der monotheistischen Weltreligionen, die die Kulturen der Welt maßgeblich geprägt haben. Er hat darin den einzigen Weg gesehen, dem ausufernden Materialismus Einhalt zu gebieten. Prof. Degasperi hat das durch sein künstlerisches Werk eindrucksvoll dokumentiert. Es ist erschreckend wie aktuell sein Werk nach seinem Tod wieder geworden ist.

Der Vatikan, die Albertina, das Stift Klosterneuburg uvm. haben seine Arbeiten gekauft, und auch diese Ausstellung ist eine Gedenk - UND Verkaufsausstellung !

Am 15. Mai zwischen 17.00 und 19.00 Uhr findet in der Ausstellung eine Diskussionsrunde statt, als Moderation:  Herr Hubert  Gais- Bauer

Zur Eröffnung der Präsentation am 7. Mai um 19.00 Uhr erfolgt, musikalisch umrahmt, eine Würdigung des Künstlers und eine Lesung aus seinem literarischen

Schaffen.

Kurator der Ausstellung: Ing. Peter Poech