Back to All Events

IMPROVISATIONSKONZERT MIT GUILLERMO LUIS HORTA, Kuba/Gesang & MARTINA REITER, Österreich, Viola, MARC C: PETERS, Chello, Österreich

Martina Reiter - Viola ,
Mark C.Peters - Chello
Guillermo Luis Horta - Voice

The way Guillermo Luis Horta is using his voice is very particular, so he will reach together with the musiciians a special dimension of improvised music and vibration. There is a lyric, theatrical and spiritual impetus with it. The audience will be part of a kollectiv voice and sound transformation.

Im Anschluß an das Konzert gibt es eine hausgekochte Speise, Getränke und ausreichend Raum und Zeit um sich auszutauschen oder einfach nur das Erlebte ausklingen zu lassen.


UK 15€ Please make a reservation : galerienuu@gmail.com
Food and drinks extra
You are very welcome !

 

Guillermo Luis Horta/ Kuba - Voice Countertenor, Tänzer , Choreograf, bildender Künstler,

Man kann Guillermo mit ruhigem Gewissen als Meister der Improvisation bezeichnen und es damit auf den Punkt bringen. Sine lebenslange tiefe Liebe zu Körper und Stimme, 35 jähriger Bühnenerfahrung in Theatern, Opernhäusern und Festivals auf der ganzen welt sind wohl der Hintergrund für die bei jedem Konzert entstehenden, verblüffenden und berührenden Töne, Klänge, Stimmungen und Situationen. Er führt auf unvergleichliche Art sein Publikum auf eine Reise in den eigenen Körper wie auch in die Sphären des Raumes ... es sind tiefe und unvergessliche Erlebnisse mit denen man nach seinen Konzerten nachhause geht!

Martina Reiter: Viola / Österreich

Violastudium am Brucknerkonservatorium Linz, am Mozarteum Salzburg und an der Musikuniversität Wien (Violine und Viola bei Prof. Roschek), wo sie 1995 mit der Diplomarbeit „Der Innviertler Landler und seine didaktische Anwendung im Musikschulunterricht” abschloss.
Seit 1991 Mitbegründerin diverser Kammermusikensembles (Alt Wien Quartett, Trio Melisande, Molto Grazioso…) sowie Beteiligung an diversen Orchesterproduktionen (Jeunesse Orchester Linz, Akademie Tillysburg, Concilium Musicum etc.)
Seit 1997 intensive Beschäftigung mit Aufführungspraxis Alter Musik, Unterricht bei Hiro Kurosaki, Lehrgang für Viola d’amore, seit 1996 Mitglied der „Wiener Akademie”,
2003 Mitbegründerin des Barockensembles „Barucco”.

Mark Culbard Peters, Chello, Österreich

Mark Peters kam in Kalifornien als Sohn einer kanadischen Mutter und eines in Wien geborenen Vaters zur Welt und studierte Cello, Klavier und Germanistik in New York, Wien und Salzburg wo er 1985 das Konzertfach mit einstimmiger Auszeichnung abschloss. Mitwirkung bei der Camerata Salzburg unter Sandor Vegh, dem Wiener Kammerorchester, Concentus Musicus Wien und als Gründungsmitglied und Solocellist der Wiener Akademie. Solocellist des Tenerife Symphonieorchesters von 1992-2008 mit dem er mehrfach als Solist auftrat und Dirigent des “Orquesta Clásica de La Laguna” und der “Camerata de Tenerife” mit denen er u.A. mehrfache Oratorien von Bach und Händel zur Aufführung brachte. Seit September 2016 wieder als freischaffender Musiker in Wien ansässig.